Friedberg / Hessen

 

 

Startseite
Nach oben
Zur Person
Aktuell
Kommunalwahl 2006
Service-Angebote
Impressum/Disclaimer

Vor der Friedberger Burg

Die nachfolgenden Seiten dokumentieren mein politisches Engagement im Frühjahr/Sommer 2003 aus Anlass meiner damaligen Bewerbung um das Amt des Ersten Stadtrats in Friedberg. Vorab sei gesagt, dass die Wahl in der Stadtverordnetenversammlung knapp verloren ging. Gleichwohl möchte ich diese intensive Zeit meiner Befassung mit vielen ungelösten Problemen der Stadt, deren Lösung ggf. auch meine Aufgabe gewesen wäre, nicht missen. Noch weniger möchte ich die Begegnungen mit kompetenten, aber insbesondere herzlichen und aufgeschlossenen Menschen nicht missen. Unvergessen wird mir unter meinen politischen Weggefährten dieser Zeit  der leider mitten aus dem Leben gerissene Dr. Michael Kern bleiben. Aber auch die Begegnungen mit Bürgern aus Anlass vieler Veranstaltungen und Gespräche waren wertvoll für die gewonnenen Erfahrungen.

Die folgenden Seiten sollen dabei aber kein "verstaubtes Archiv" meiner Texte werden. Sie sollen die in Friedberg handelnden Personen in Politik, Vereinen und Verbänden erinnern, welche Themen schon zuvor, seither und noch immer einer Lösung harren. Zugleich werde ich versuchen, weitere Entwicklungen in diesen Bereichen zu verfolgen und mir auch erlauben sie zu kommentieren. Gerne sind auch die Friedberger aufgerufen, ein Feedback zu geben. 

Die Seiten beruhen auf der für den seinerzeitigen Wahlkampf von Dirk Antkowiak, Friedberg, gestalteten und viel beachteten Homepage. Hierfür und für die Nutzungsmöglichkeit der Dateien danke ich ihm besonders. 

Vielleicht ist dieses Wiederaufleben der Inhalte ein kleines Hilfsmittel für die Gestaltung der städtischen Zukunft zu Gunsten der Friedberger. Diese Zukunft hängt besonders von den handelnden Personen ab. Ich habe Kommunalpolitiker aller Parteien mit viel Engagement in der Sache kennen gelernt, aber auch vereinzelte Personen, denen es mehr um ihr Image und die Gestaltung Karrierewünsche geht, als um neues Denken und neue Kräfte. Es bleibt zu hoffen, dass die Aufgaben in den Vordergrund treten, für die die Bürger durch Wahlen einen Vertrauensvorschuss geben und den Beweis einfordern können, dass ein solches Vertrauen gerechtfertigt war bzw. weiter ist.

Wenn Sie Interesse an diesen Friedberger Themen haben, klicken Sie unten auf die Friedberg-Schaltfläche. 

Wenn Sie neue Themen einbringen möchten, senden Sie mir eine E-mail.

 


 

 

Startseite ] Nach oben ] Friedberg-Themen ]

Copyright © 2006 Joachim Drinhaus