Demografie

 

 

Startseite
Nach oben
Zur Person
Aktuell
Informationsbereiche
Service-Angebote
Flohmarkt
Impressum/Disclaimer

 

Demografischer Faktor - Zentralthema zukünftiger Kommunalpolitik

Kommunalpolitik in der Sulzbacher CDU soll sich danach auszurichten, was für Sie als Sulzbacher Bürgerinnen und Bürger die zentralen Bedürfnisse für die zukünftige Weiterentwicklung unseres Ortes sind. Die Grundlagen solcher Politik sind nicht nur von darin bereits erfahrenen Personen zu gestalten. Sowohl die großen Richtungen als auch die kleinen Entscheidungen sollten auch von Personen geprägt werden, die sich neu engagieren bzw. schon in jungem Alter Motivation und Ideen mit einbringen. Deshalb freue ich mich, dass unser Zukunftsprogramm gerade durch ein solches - modernes - Kandidatenteam entwickelt wurde.

Schon der Slogan "Sulzbach - Für Jung bis Alt" zeigt einen zentralen Punkt unserer Programmdiskussion - das für mich kommunalpolitisch herausragende Thema:

Der Begriff "Demografischer Faktor" wird immer öfter genannt, besonders in der Sozialpolitik. Wir, die wie ich jetzt mitten im Leben stehen, sind die Senioren der Zukunft. Diejenigen die jetzt mit Ausbildung und Beruf beginnen, sind die dann zahlenmäßig geringeren des mittleren Alters mit großen sozialen Belastungen. Das wird auch für Sulzbach gelten. Ich sehe hierin eine besondere kommunalpolitische Herausforderung für die nächsten fünfzehn bis zwanzig Jahre. Letztlich geht es darum, dass wir als von Ihnen mit der Verantwortung in der Kommunalpolitik betraute Menschen für die Entwicklung unserer Gemeinde jetzt Entscheidungen treffen, um die Grundlagen der Lebensqualität im Sulzbach zukünftiger Jahrzehnte positiv und mit Weitsicht zu gestalten. Es gilt, Abstand von kurzfristigen Überlegungen zu finden, und hier mittel- bis langfristig, ja auch ganzheitlich zu denken. Zentrale Fragen sind:

Welche Infrastruktur benötigen wir in Sulzbach zukünftig zum Wohnen, für den Einkauf der alltäglichen Dinge im Ortskern, für die ärztliche Versorgung, für Pflege, für Kinderbetreuung, Ausbildung und Arbeit vor Ort? Wie gestalten wir für diese Zeit die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Vereine und Hilfsorganisationen? Wie unterstützen wir Privatinitiativen, die diese Fragen positiv beantworten helfen? Wann setzt die Gemeinde zu welchem Zweck finanzielle Mittel und/oder organisatorisches Know-how mit dieser Zielrichtung ein?

Mit meinen beruflichen und politischen Erfahrungen werde ich mich dafür einsetzen, dass wir - Ihre CDU Sulzbach (Taunus) - diese und weitere Herausforderungen mit Erfolg bewältigen. Dazu benötige ich ebenso wie alle anderen Kandidaten Ihr Vertrauen, Ihre Ideen und Vorschläge – und Ihre Stimme am Wahltag.
 


 

 

Startseite ] Nach oben ]

Copyright © 2006 Joachim Drinhaus